Schwerpunktregionen weltweit

A subsidiary of BASF - We create chemistry

Wintershall Länder und Schwerpunktregionen

  • Öl
  • Gas
  • Administration
  • Öl/Gas
  • Exploration
  • Länder
  • Schwerpunktregionen

Wintershall in Norwegen

In den vergangenen Jahren hat Wintershall seine Aktivitäten in Norwegen – neben Russland der wichtigste Öl- und Erdgaslieferant Europas – deutlich ausgebaut. Mit einer Produktionsmenge von täglich ca. 100.000 Barrel Öläquivalent ist Wintershall heute eines der führenden Öl- und Gasunternehmen auf dem Norwegischen Kontinentalschelf. Das Unternehmen deckt mittlerweile den gesamten Upstreamprozess in der Region ab, von Exploration und Bohrung über Entwicklung bis zu Produktion.

 
12 Jahre in Norwegen
aktiv
100 Tsd. Barrel
Öläquivalent
pro Tag
50 Lizenzen
500 Mitarbeiter

Ungefähre Angaben, Januar 2018

Aktivitäten in Norwegen

Wintershall ist mit etwa 50 Konzessionen einer der größten Inhaber von Lizenzen auf dem Norwegischen Kontinentalsockel. Das Unternehmen ist Betriebsführer der produzierenden Felder Brage, Maria und Vega sowie Teilhaber weiterer produzierender oder in der Entwicklung befindlicher Felder. Derzeit arbeitet Wintershall mit Nova an der Entwicklung des nächsten Projekts, dessen Produktionsstart für 2021 geplant ist.
Das Feld Maria, das mit vier nahegelegenen Equinor Energy AS-Anlagen im Haltenbank-Gebiet des Europäischen Nordmeers verbunden ist, produziert seit dem 16. Dezember 2017 – ein Jahr früher als geplant und 25 Prozent unterhalb des Budgets. Bei dem Feld, das 2010 entdeckt wurde, handelte es sich um die erste eigenoperierte Projektentwicklung von Wintershall auf dem Norwegischen Kontinentalschelf. Das Maria-Feld liegt ca. 20 Kilometer östlich vom Feld Kristin und ca. 45 Kilometer südlich vom Feld Heidrun.

Entwicklung des Projekts Nova

Wintershall Norge contract Nova field

Das Projekt Nova (ehemals Skarfjell) ist Wintershalls zweiter eigenoperierter Fund in Norwegen, der Produktionsreife erlangen soll. Das Feld wurde im Jahr 2012 gefunden, zwei Erweiterungsbohrungen wurden 2013 und 2014 abgeschlossen.
Nach weitreichender technischer und wirtschaftlicher Prüfung mehrerer Entwicklungskonzepte wurde im Februar 2017 ein Konzept ausgewählt. Es sieht vor, die Lagerstätte über eine unterseeische Anbindung mit dem nahegelegenen Feld Gjøa zu verbinden, das von Neptune betrieben wird.
Die förderbare Ölmenge wird auf etwa 80 Millionen Barrel Öläquivalent geschätzt. Der Plan für die Entwicklung und den Betrieb soll dem Norwegischen Öl- und Energieministerium in der ersten Hälfte des Jahres 2018 vorgelegt werden.

  Teaser ONS 2018 Wintershall Norway

Aktuelle Lizenzen auf einen Blick

Daten, Zahlen, Fakten: Die interaktive Lizenzkarte liefert Ihnen alle Informationen zu den aktuellen Lizenzen der Wintershall Norge in Norwegen.

 

Partnerschaft von Wintershall und Equinor Energy AS

Wintershall hat sich zu einem der größten Öl- und Gasproduzenten auf dem Norwegischen Kontinentalsockel entwickelt. Zu den entscheidenden Wachstumsfaktoren zählte der zweimalige Anteilstausch mit dem norwegischen Unternehmen Equinor Energy AS. Im Rahmen dieser Vereinbarungen übernahm Wintershall die Betriebsführerschaft für Brage und Vega, das Eigentum am produzierenden Feld Gjøa und die Entwicklung von Aasta Hansteen und Polarled sowie zahlreiche weitere Lizenzen. Mit Brage erlangte Wintershall erstmals die Betriebsführerschaft für eine Produktionsplattform in Norwegen.

 

 

  Maria field development project Wintershall
 

Internationale Jobs

Pressemeldungen und Aktuelles