Schwerpunktregionen weltweit

A subsidiary of BASF - We create chemistry

Technologie made in Germany Erfolgreich durch Innovation & Forschung

Vom Aufspüren von Öl- und Gasvorkommen bis zu ihrer optimalen Erschließung und sicheren Produktion ist es ein langer Weg. Der entscheidende Faktor in allen Phasen des E&P-Lebenszyklus ist: Technologie. Wintershall strebt stets danach, die innovativsten und effektivsten Methoden anzuwenden. Nur so können wir uns in der Öl- und Gasbranche langfristig erfolgreich behaupten.

Wintershall setzt dabei auf einen ausgewogenen Mix: Auf der einen Seite entwickeln wir bestehende Technologien für uns weiter und schaffen so kurz- bis mittelfristige Verbesserungen. Auf der anderen Seite fokussieren wir uns in der Forschung auf eigene, langfristige Innovationen – vor allem im Bereich der verbesserten Ölförderung (Enhanced Oil Recovery, EOR). Die Optimierung von Technologien und unserem Know-how ermöglichte es uns zum Beispiel, bei der Produktion von Sauergas Pionierleistungen zu erbringen.

Die Förderung dieses besonderen Rohstoffs ist ein kompliziertes Unterfangen, denn es enthält sowohl Schwefelwasserstoff als auch Kohlendioxid. Wer Sauergas fördern möchte, muss es reinigen und dabei extrem hohe Sicherheitsstandards einhalten. Wintershall gehört hier zu den Pionieren: Schon seit 1961 fördern wir Sauergas in Deutschland.

Dieses Wissen wenden wir nun in der Region Middle East an. Und zwar bei den Bohrungen im Sauergasfeld Shuwaihat, das wir im Auftrag der staatlichen Ölgesellschaft ADNOC technisch bewerten.

70 Prozent

Mehr Erdöl aus alten Feldern zu fördern – das gewinnt in der E&P-Branche stetig an Bedeutung: Stolze 70 Prozent des Anstiegs an nachgewiesenen Reserven seit dem Jahr 2000 sind auf EOR zurückzuführen.

Quelle: International Energy Agency (IEA) 

 

Sauergasfeld Abu Dhabi

Im Sauergas-Feld Shuwaihat in Abu Dhabi plant Wintershall bis zu drei Erkundungsbohrungen. Die erste, „SH-5“, wurde 2015 erfolgreich abgeschlossen. 
Das Feld Shuwaihat befindet sich in der westlichen Region Abu Dhabis, etwa 25 Kilometer westlich des Industrieortes Ruwais.

Die Lagerstätte liegt sowohl unter dem Festland als auch vor der Küste in etwa 4000 Meter Tiefe. Die erste Bohrung wurde von Land aus gebohrt. Die anderen beiden werden Offshore-Bohrungen sein.

Lesen Sie mehr über Middle East

 

Wintershall Mitarbeiter
in der Wüste Abu Dhabis

Innovationen in der Enhanced Oil Recovery Emlichheim

Unsere EOR-Technologien machen es zudem möglich, auch aus älteren Feldern noch viele weitere Jahre profitabel Öl zu fördern.
In Emlichheim an der deutsch-niederländischen Grenze holt Wintershall mit Hilfe von Wasserdampf mehr Öl aus der Lagerstätte heraus.

Graphic steam flooding german Wintershall

Beim sogenannten Dampffluten wird 300 Grad heißer Wasserdampf unter Druck in die Lagerstätte gepresst. Auf diese Weise wird das zähe Öl dünnflüssiger, fließt besser zum Bohrloch und so kann mehr Öl gefördert werden.

Das Wintershall-Erdölfeld „Emlichheim“ produziert Erdöl auf konstant hohem Niveau – und das bereits seit 67 Jahren.

Dampffluten

Das Schizophyllan-Molekül Bockstedt

Doch wir entwickeln auch neue EOR-Innovationen wie das Biopolymer Schizophyllan, das wir gemeinsam mit BASF erforschen. Das biologische Verdickungsmittel wird von einem Pilz produziert. Mit diesem Biopolymer ließen sich je nach Lagerstätte bis zu zehn Prozent mehr Öl fördern – ein gewaltiger Schritt. Im norddeutschen Ölfeld Bockstedt wird das Produkt momentan getestet.

  1. 25.000Das Biopolymer Schizophyllan besteht insgesamt aus etwa 25.000 aneinandergereihten Zuckerbausteinen.

  2. 0,03 Prozent0,03 Prozent Schizophyllan stecken in der Injektionslösung, die ins Ölfeld Bockstedt gepumpt wird. So wenig reicht aus, um das Wasser auf das 25-fache anzudicken.

 

Wintershall und BASF: Ein starkes Team

Im Vergleich mit unseren Konkurrenten haben wir im Wettlauf um technische Innovationen einen entscheidenden Vorteil: Wintershall ist eine 100-prozentige Tochter der BASF, des größten Chemieunternehmens der Welt. Die erstklassige Forschungsarbeit, das Know-how in der Entwicklung von Produkten und die immensen Ressourcen von BASF haben daher einen maßgeblichen Einfluss auf die Forschung und Entwicklung bei Wintershall. Gemeinsam erforschen wir Polymere wie Schizophyllan oder andere EOR-Produkte, mit denen sich mehr Öl aus bestehenden Lagerstätten fördern lässt, arbeiten an besseren Stützmitteln sowie umweltfreundlicheren Zusätzen für Hydraulic Fracturing und entwickeln neue Methoden für die Förderung von Schweröl. So schaffen wir Synergien, von denen beide Unternehmen profitieren.

Die Voraussetzungen für unser technologisches Know-how schaffen wir übrigens in unserer Heimat Deutschland. Hier sucht und fördert Wintershall seit mehr als 80 Jahren erfolgreich Erdöl und Erdgas. Kontinuierliche Innovationen sowie extrem hohe Sicherheits- und Umweltstandards sind hier aufgrund der komplexen geologischen und rechtlichen Rahmenbedingungen ein Muss. Das sind die Trümpfe, mit denen wir weltweit punkten und internationale Energiepartnerschaften knüpfen.

BASF.COM