Schwerpunktregionen weltweit

A subsidiary of BASF - We create chemistry

Der „Lebenszyklus“ eines Öl- und Gasfeldes

Die Lebensdauer von Erdöl- und Erdgasfeldern gliedert sich in unterschiedliche Phasen von der Entdeckung bis zum Rückbau. In jeder dieser Phasen spielen Lagerstättenmodelle und Simulationen eine wichtige Rolle, da sie die Basis jeder Investitionsentscheidung sind.

 

Exploration

Die Erkundungsphase, in der Geologen und Geophysiker nach Öl- und Gasvorkommen suchen. Dabei helfen zum Beispiel seismische Messungen. Am Ende steht eine hoffentlich fündige Bohrung.

Seismische Messungen

 

Appraisal

In der Bewertungsphase werden weitere Informationen über das Feld gesammelt – etwa durch Bohrungen. Den Abschluss bildet die Entscheidung, ob das Feld entwickelt wird oder nicht.

Bohrung

Entwicklung

Die Erschließung des Feldes bis zur Förderung ist kostenintensiv. Die gesamte Produktion wird detailliert durchgeplant, Produktionsanlagen, Infrastruktur etc. werden designt und gebaut.

Feldesentwicklung

 

Produktion

Wie lange ein Feld fördern kann, ist unterschiedlich – in der Regel sind es 10 bis 40 Jahre. Mit der Zeit muss man zumindest dem Öl auf die Sprünge helfen – etwa durch Wasserinjektion.

Erdöl- und Erdgasförderung an Land

EOR

Mit den Methoden der Enhanced Oil Recovery (EOR, zu Deutsch: verbesserte Ölgewinnung) kann auch dann noch Öl gefördert werden, wenn die herkömmlichen Fördertechniken nicht mehr ausreichen.  Bereits bestehende Infrastruktur und erschlossene Felder können so länger wirtschaftlich genutzt werden. Insgesamt können so rund 50 Prozent des Erdöls in einer Lagerstätte an die Oberfläche gebracht werden.

EOR steam flooding graphic Wintershall
Wenn das Erdöl nicht mehr mit den üblichen Fördermethoden an die Oberfläche geholt werden kann, dann muss ihm richtig Dampf gemacht werden – im wörtlichen Sinne.

Wie Wintershall dem Erdöl ordentlich Dampf macht