Schwerpunktregionen weltweit

A subsidiary of BASF - We create chemistry
31.01.2019

Helge Beuthan leitet künftig Wintershall Middle EastUwe Salge übernimmt Aufgaben in Kassel

© Wintershall/Heiko Meyer

Kassel / Abu Dhabi. Führungswechsel bei der Wintershall Middle East: Helge Beuthan, derzeit Bereichsleiter Global Subsurface Evaluation, übernimmt zum 1. Februar 2019 in Abu Dhabi die Aufgaben von Dr. Uwe Salge. Der bisherige General Manager kehrt zur Wintershall nach Kassel zurück und übernimmt dort Beuthans Aufgabengebiet. Helge Beuthan ist seit 1995 bei Wintershall und bringt umfangreiche E&P-Erfahrung aus verschiedenen Positionen, etwa bei den deutschen Öl- und Gasaktivitäten in Barnstorf, in Libyen sowie der Zentrale mit. Wintershall engagiert sich künftig verstärkt in Abu Dhabi - einem der wichtigsten Zentren der Öl- und Gasproduktion der Welt: Das Unternehmen hat sich dazu an der Ghasha-Konzession der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) beteiligt.

Die dazugehörigen Sauergas- und Kondensatfelder Hail, Ghasha, Dalma und weitere wie Nasr, SARB und Mubarraz befinden sich in der Al Dhafra Region vor der Küste des Golfemirats. Damit steigt Wintershall erstmals in ihrer Firmengeschichte in die Erdgas- und Kondensatproduktion in Abu Dhabi ein. Die Verträge zur Erschließung der Rohstoffvorkommen hat die Regierung von Abu Dhabi mit einer Laufzeit von 40 Jahren vergeben. Projektpartner von ADNOC sind neben Wintershall die italienische Öl- und Gasgesellschaft ENI und die österreichische OMV. Die erste Produktion aus den Feldern soll nach Planung von ADNOC Mitte des nächsten Jahrzehnts erfolgen. Pro Tag sollen dann bereits mehr als 40 Millionen Kubikmeter Erdgas gefördert werden, was dem Strombedarf von mehr als zwei Millionen Haushalten entspricht. Neben Sauer- und Süßgas sind erhebliche Mengen an Kondensat in den Lagerstätten enthalten. In der höchsten Ausbaustufe werden täglich über 120.000 Barrel Öl und hochwertiges Kondensat gefördert werden. Die Ghasha-Konzession kann damit mehr als 20 Prozent zum Erdgasbedarf der Vereinigten Arabischen Emirate beitragen.

Die Wintershall Holding GmbH mit Sitz in Kassel ist eine 100-prozentige Tochter der BASF in Ludwigshafen und seit 125 Jahren in der Rohstoffgewinnung aktiv, mehr als 85 Jahre davon in der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas. Wintershall konzentriert sich auf ausgewählte Schwerpunktregionen, in denen das Unternehmen über ein hohes Maß an regionaler und technologischer Expertise verfügt. Dies sind Europa, Russland, Nordafrika, Südamerika sowie zunehmend auch die Region Middle East. Durch Exploration und Produktion, ausgewählte Partnerschaften, Innovationen und technologische Kompetenz will das Unternehmen sein Geschäft weiter ausbauen. Wintershall beschäftigt weltweit rund 2.000 Mitarbeiter aus 50 Nationen und ist heute der größte international tätige deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent.

Ende September 2018 haben BASF und LetterOne eine verbindliche Vereinbarung zum Zusammenschluss ihrer Öl- und Gasgesellschaften Wintershall und DEA (Deutsche Erdöl AG) unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion wird vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen für das erste Halbjahr 2019 erwartet. Mit Wintershall DEA würde der führende unabhängige Öl- und Gasproduzent Europas entstehen. Mittelfristig streben BASF und LetterOne einen Börsengang von Wintershall DEA an.

Wintershall. Wir fördern Zukunft.

Folgen Sie uns auf  Twitter, Facebook, Youtube oder  Instagram.